Ich arbeite täglich, ja sogar stündlich. Und genau so werde ich entlohnt: Pro Stunde. Das Tolle daran ist, beide Seiten (sollten sie eine Uhr besitzen**) können es nachvollziehen. Stunden sind meist gleich lang.

ACHTUNG: An dieser Stelle wird brutal offen über Geld geredet!

Lassen Sie uns über das Monetäre reden, ich verspreche Ihnen auch, dass es nicht lange dauert. Kurzform meines Angebotes: Herr Strohm / je Stunde / 160,- Euro (netto).

Natürlich gibt’s dazu auch einen a) Kostenvoranschlag und danach eine b) Rechnung, wobei b) meist mit a) übereinstimmt. Ob ich das Honorar wert bin? Das müssen Sie selbst herausfinden, ich habe dazu eine sehr subjektive Meinung.


Und bevor Sie es fragen: ja, es geht auch preiswerter. Im sogenannten „Strohm-Abo“.

Sie kennen das von Ihrem Energie-Versorger: Sie verpflichten sich zu einer festen Abnahmemenge und schon erhalten Sie einen günstigeren Preis. Monatlich, quartalsweise oder jährlich.
Und nichts anderes ist das „Strohm-Abo“. Sozusagen ein Gutscheinheft mit festgelegter Laufzeit. Anbieten kann ich die Pakete:

„Ohm“:        15 Stunden für 2.100,- Euro*
„Volt“:         30 Stunden für 3.900,- Euro*
„Ampère“:   50 Stunden für 6.000,- Euro*

Ich hätte sie auch „Premium“ oder „Business“ nennen können, finde die Namen fürs „Strohm-Abo“ irgendwie passender. Natürlich sind auch ganz individuell auf Sie angepasste Lösungen möglich.


Sie möchten es noch günstiger? Dann schauen Sie mal hier nach: Pro Bono

*Stundensatz zzgl. MwSt. Abrechnung erfolgt in vereinbarten Zeitintervallen auf der Basis eines detaillierten Zeit/Leistungsnachweises und eines verbindlichen Angebotes. Max. Laufzeit der Pakete: 12 Monate.

**Sollten Sie keine Uhr besitzen, kann Ihnen hier geholfen werden: Herr Strohms Uhrsachen.